AZ Raaki

AZ Raaki

Rasse: Huacaya
Farbe: dark brown
Geboren: 09.06.2021
Mutter: AZ Helene, medium brown
Vater: AA Athos, dark rose grey
Status: Hengst

AZ Raaki ist ein super süßer Hengst in der seltenen Farbe roan. Er besitzt einen schönen kräftigen Körperbau und vor allem eine sehr interessante Farbe. Es wird sehr spannend wie er sich entwickelt.

Sein Vater AA Athos ist ein Juwel in grau! Er bringt alles mit, was man sich wünscht. Eine klasse Faserfeinheit, wahnsinnige Dichte, kaum Grannen und ein toller Crimp. Sein korrekter, kräfigter Körperbau mit einer tollen Gesamtbewollung im Phänotyp runden das Gesamtpaket ab. Athos Stammbaum ist überaus beeindruckend. Sein Vater ist der roan-farbende Hengst Classical MileEnd Hades der selber ein Sohn von dem legendären Daer Enahs Stresleckl of Cambridge, welcher zu den Elite Zuchthengsten von EP Cambridge gehört. Sein Vater Cedar House Amar gewann den Champion Black der Futurity 2011 im SWAG 2010 und 2011 und hat als tiefschwarzer Hengst weltweit die Zucht für dunkle Tiere vorangetrieben. Amars Vater ist der weltbekannte Spitzenhengst ILR Snowmass Grey Legend der wiederum ein Sohn von Peruvian Hemingway ist – die Ikone der Nordamerikanischen Alpakazucht! Jeder Züchter wäre stolz darauf Genetik aus dieser Linie in seiner Zucht zu haben und anwenden zu können. Hemingway Genetik ist rar in Europa. Er stammt ursprünglich aus der Alianza Zucht. Alianza ist weltbekannt für die Produktion feinster Faser. Hemingway war im allerersten Peru Import in die USA. Selektiert wurde er durch den Australier Roger Haldane. Während Hemingway dann in den USA verblieb wurden Highlander und andere Hengste nach Australien weiter exportiert. Seine Vererbung hinsichtlich Faserqualitäten ist dominant.

Athos Mutter ist die vollperuanische braune Stute UBR AA Acapella, die direkt aus Peru importiert wurde.

Raakis Mutter ist unsere braune Topstute AZ Helene, die durch einen kräfigten und korrekten Phänotyp mit einer „Top to toe“ Bewollung auffällt. Sie besitzt ein extrem feines Vlies, was sie sicherlich auch ihrem Vater Flanders Caïro zu verdanken hat. Cairo bringt alles mit was ein Deckhengst haben muss. Perfekter Körperbau und einem Vlies, welches einen sagenhaften Crimp, Bundling, Feinheit, Dichte und Stapellänge aufweist. Seine Faserwerte lagen im 1.bei 15,8 Mikron, im 2. bei 16,1 Mikron und im 3. Vlies bei 16,3 Mikron. Er besitzt einen Curvature von 64,8 und besaß im 3 Vlies eine Faserlänge von 19 cm! Caïro stammt von keinem anderen, als dem berühmten Hengst Aquaviva Claudius ab, über den man wohl nicht viel sagen muss. Er ist einer der erfolgreichsten Hengste Europas, der von den besten neuseeländischen Blutlinien abstammt. Er und viele seiner Nachkommen sind für ihre großen Erfolge im Show-Ring bekannt und konnte u.a. auch schon Best of Show-Titel gewinnen. Cairo’s Vater ist kein anderer als der berühmte fawn farbene Hengst Aquaviva Claudius, der mehrfacher Champion und Top-Vererber ist. Selbst Best of Show in Hapert 2012, gilt er als einer der besten Hengste Belgiens, dessen Nachkommen zahlreiche Shows dominierten. Er zeugte Champions in den Farben weiß bis braun, Claudius ist ein Sohn des berühmten ILR Alpine Fiber s Brutus. Brutus ist wohl einer der erfolgreichsten Vererber in Neusseland. Er hat weit über 400 Fohlen in NZ. Seine Nachkommen gewinnen reihenweise Auszeichnungen. Brutus Vliese haben bei jeder Showteilnahme Preise gewonnen. Sein Vlies ist sehr fein, dicht und hat wenig Primärfasern. Das 7.Vlies hatte ein Schurgewicht von 4,7kg bei 22,0 Mic. 10 Crimp pro inch sprechen für sich. Genetik von Ihm wird hier in Europa sehr erfolgreich eingesetzt. Er selber ist ein Sohn von Peruvian Hemingway – der Ikone der Nordamerikanischen Alpakazucht! Jeder Züchter wäre stolz darauf Genetik aus dieser Linie in seiner Zucht zu haben und anwenden zu können. Hemingway Genetik ist rar in Europa. Er stammt ursprünglich aus der Alianza Zucht. Alianza ist weltbekannt für die Produktion feinster Faser. Hemingway war im allerersten Peru Import in die USA. Selektiert wurde er durch den Australier Roger Haldane. Während Hemingway dann in den USA verblieb wurden Highlander und andere Hengste nach Australien weiter exportiert. Seine Vererbung hinsichtlich Faserqualitäten ist dominant.

Helenes Mutter ist die fawn-farbene Stute namens Honi. Sie selber ist eine Tochter von dem braunen Hengst Flanders Cassius, der zu einem der besten Hengste zählt und viele Spitzennachkommen gezeugt hat. In 2013 holte sich Cassius jeweils 2x den 2. Platz und 3. Platz, sowie 2x den 1. Platz mit anschließendem Titel zum Champion. 2014 folgten dann zwei 2. Plätze sowie zwei 1. Plätze sowie der Titel zum Colorchampion und anschließendem Best of Show. Auch in 2015 gewann Cassius 2x den 2. Platz und 3x den 1. Platz und er holte sich wieder den Championtitel. In 2016 belegte er dann 1x den 3. Platz und 1x den 1. Platz mit Championtitel. Cassius ist einer der besten Söhne von dem Spitzenhengst Aquaviva Claudius. Claudius ist einer der erfolgreichsten Hengste Europas, der von den besten neuseeländischen Blutlinien abstammt. Er und viele seiner Nachkommen sind für ihre großen Erfolge im Show-Ring bekannt und konnte u.a. auch schon Best of Show-Titel gewinnen. Cairo’s Vater ist kein anderer als der berühmte fawn farbene Hengst Aquaviva Claudius, der mehrfacher Champion und Top-Vererber ist. Selbst Best of Show in Hapert 2012, gilt er als einer der besten Hengste Belgiens, dessen Nachkommen zahlreiche Shows dominierten. Er zeugte Champions in den Farben weiß bis braun, Claudius ist ein Sohn des berühmten ILR Alpine Fiber s Brutus. Brutus ist wohl einer der erfolgreichsten Vererber in Neusseland. Er hat weit über 400 Fohlen in NZ. Seine Nachkommen gewinnen reihenweise Auszeichnungen. Brutus Vliese haben bei jeder Showteilnahme Preise gewonnen. Sein Vlies ist sehr fein, dicht und hat wenig Primärfasern. Das 7.Vlies hatte ein Schurgewicht von 4,7kg bei 22,0 Mic. 10 Crimp pro inch sprechen für sich. Genetik von Ihm wird hier in Europa sehr erfolgreich eingesetzt. Er selber ist ein Sohn von Peruvian Hemingway – der Ikone der Nordamerikanischen Alpakazucht! Jeder Züchter wäre stolz darauf Genetik aus dieser Linie in seiner Zucht zu haben und anwenden zu können. Hemingway Genetik ist rar in Europa. Er stammt ursprünglich aus der Alianza Zucht. Alianza ist weltbekannt für die Produktion feinster Faser. Hemingway war im allerersten Peru Import in die USA. Selektiert wurde er durch den Australier Roger Haldane. Während Hemingway dann in den USA verblieb wurden Highlander und andere Hengste nach Australien weiter exportiert. Seine Vererbung hinsichtlich Faserqualitäten ist dominant.

Mütterlicherseits stammt Flanders Cassius von der Stute Flanders Arche in dark fawn ab. Sie ist eine Zuchtstute der Extraklasse. In 2010 begann sie ihre Showkarriere mit einem 3. Platz. Ein Jahr später konnte sie einen 2. Platz und einen 4. Platz belegen. In 2012 konnte Sie dann ihre wahre Qualität unter beweis stellen und gewann 2 x den 1. Platz mit anschließendem Titel zum Champion und Grand Champion. 2014 folgte dann 3 1. Plätze mit jeweils anschließendem Titel zum Champion sowie ein 3. Platz. Arche ist eine Tochter des bekannten Deckhengstes Viracocha Prophecy.

Faserwerte

Vlies Nr. Methode Datum AfD SD CV CF in % Mean Curvature

Showtitel

Titel Platz Art Jahr Klasse Richter

Nachkommen

Geburtsdatum Name Geschlecht Farbe Vater Farbe Vater

Vlies, Abstammung, Bilder